START:IP – Ihre Chance mit Spitzentechnologie Unternehmer zu werden

Der universitäre High Tech Inkubator INiTS bietet hochkarätigen Gründerpersönlichkeiten die Möglichkeit gemeinsam mit erstklassigen Forschern spannende Geschäftsideen und innovative Produkte zu entwickeln.

Ausgewählt werden Technologien aus akademischer und industrieller Forschung mit hoher Marktattraktivität, überdurchschnittlichem Wachstumspotential und überschaubarem Finanzierungsbedarf. Besonderes Augenmerk wurde auf einen raschen Markteintritt (<3 Jahre) gelegt.

Exklusiver Zugang zu exzellenten Forschungsresultaten

Gründungsinteressierte erhalten einen exklusiven Zugang zu vorselektierter Spitzentechnologie. Die erste Selektion erfolgte durch die Technologie Transfer Einrichtungen der Universitäten bzw. der Unternehmen, die zweite durch INiTS.

Intensive Begleitung von der Teamfindung bis zur Abschlußpräsentation

START:IP startet am 16. Oktober mit der Team Building Veranstaltung an der TU Wien. Danach entwickeln die Teams mit der Unterstützung von INiTS ein nachhaltiges Geschäftsmodell, das Mitte Jänner 2018 im Rahmen der Abschlussveranstaltung Investoren, Fördergebern und Unternehmen präsentiert wird.

Ein faires Preis-/Leistungsverhältnis für Gründer

Mit der Zahlung der Teilnahmegebühr[1] erhält man volle Einsicht in alle Technologieangebote inklusive Zusatzinformationen sowie jeweils eine Eintrittskarte für die genannten Veranstaltungen. Das optionale Gründerpaket beinhaltet das Vorkaufsrecht für eine Technologie, die Beistellung eines erfahrenen INiTS Beraters und die Nutzung des bis zum 31.01.2018 gebotenen INiTS Coaching Angebots.

Weiterführende Informationen und Registrierung unter www.startip.at

 

[1] Kommt es bis zum 31.12.2020 zwischen dem Technologiegeber einerseits und der GründerIn oder dem gegründeten Unternehmen andererseits zum Abschluss eines Lizenzvertrags oder einer Übertragung der der Technologie zugrundeliegenden IP, gebührt INiTS ein Erfolgshonorar zahlbar durch die GründerIn oder das gegründete Unternehmen. Dieses beträgt 0,5% des jährlichen Nettoumsatzes. Die Zahlungsverpflichtung erlischt am 31.12 jenes Jahres, in dem kummuliert eine Gesamtsumme von EUR 10.000 (exkl. MwSt) erreicht und ausgezahlt wird.